Jugendaustausch Falkenstein--Le Mêle s.Sarthe


Der 50. Jugendaustausch beginnt am 13. Juli 2018 !

Drei Wochen nach Beginn der hessischen Sommerferien beginnt der 50. Jugendaustausch zwischen Falkenstein und unserer Partnergemeinde Le Mêle-sur-Sarthe in der Normandie!  
Er dauert vom 13. bis 27. Juli 2018.
  • Jeweils zehn bis zwölf Jugendliche aus beiden Partnergemeinden verbringen gemeinsam je eine Woche in Le Mêle und eine Woche in Falkenstein; sie wohnen bei ihren jeweiligen Partnerfamilien.
  • Unmittelbar nach Ferienbeginn fahren die deutschen Teilnehmer per Bahn in die Normandie; dort lernen sie die französischen Jugendlichen kennen und unternehmen u.a. eine Fahrt an die normannische Küste und besuchen den weltberühmten Klosterberg Mont St. Michel.
  • Nach einer Woche in der Normandie fahren die deutschen und die französischen Jugendlichen gemeinsam per Reisebus zurück nach Falkenstein, um die zweite Austausch-Woche im Taunus zu verbringen. Sie besuchen das Freibad in Königstein, übernachten in einer Jugendherberge, und shoppen in Frankfurt. Das detaillierte Programm ist derzeit in Vorbereitung.
  • Teilnehmen können wiederum Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren aus Falkenstein, Königstein sowie aus Gemeinden ausserhalb Königsteins; sie werden von älteren Jugendlichen aus beiden Partnergemeinden sowie den jeweiligen Verantwortlichen der beiden Partnerschaftskomitees während der beiden Austauschwochen begleitet und betreut.
  • Damit die Teilnahme am Jugendaustausch für alle bezahlbar bleibt, organisieren die Mitglieder der Städtepartnerschaft Falkenstein – Le Mêle s. Sarthe die Reisen sowie die Unternehmungen, Ausflüge und Parties vor Ort jeweils ehrenamtlich.
  • Da der Jugendaustausch das Ziel verfolgt, die Gegebenheiten und die Lebensart des jeweils anderen Landes kennenzulernen und damit vertraut zu werden, wohnen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer immer in den Familien der jeweiligen Austausch-Partner.

Wenn Sie weitere Informationen über den bevorstehenden 50. Jugendaustausch wünschen, oder wenn Ihre Tochter oder Ihr Sohn Interesse an einer Teilnahme am Jugendaustausch im Jahr 2018 haben, sind Sie herzlich eingeladen, sich an unser für die Durchführung des Austauschs zuständiges Komitee-Mitglied 

 

Katharina Unverzagt unter Tel. 06174-933692

 

oder per Mail  unter katharina.unverzagt@falkenstein-lemele.de zu wenden. 

 

 

Frau Unverzagt freut sich über Ihre Kontaktaufnahme!

____________________________________________________________

 

 

Das Programm für den 50. Jugendaustausch 

 

 

steht ganz unter dem Motto „Olympische Sportarten“.

 

 

Wie immer findet die erste Woche des Austauschs in Le Mêle statt. Dort stehen unter anderem Strandsegeln und Bogenschießen auf dem Programm.

 

Am 20. Juli kommen die deutschen Jugendlichen wieder nach Hause und bringen ihre französischen Freunde mit, um mit ihnen hier die zweite Austausch-Woche zu verbingen: 

 

  • wir besuchen den Olympiastützpunkt mit einem Box-Workshop in Heidelberg 
  • wir übernachten in einer Jugendherberge
  • wir besuchen das Königsteiner Freibad im Woogtal und
  • wir machen natürlich einen Ausflug nach Frankfurt.

 

 


Das war der 49. Jugendaustausch 2017:

Berichte zum Jugendaustausch 2017 finden Sie unter "Aktuelles"

 

 


Das war der 48. Jugendaustausch 2016:

 

Berichte zum Jugendaustausch 2016 finden Sie unter "Aktuelles"


Das war der 47. Jugendaustausch 2015:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsch-französische Jugendgruppe 2015 vor dem Bürgerhaus

 

Seit Anbeginn der Partnerschaft zwischen Falkenstein und Le Mêle-sur-Sarthe sowie dem Pays Mêlois ist die Begegnung junger Menschen aus beiden Ländern ein Schwerpunkt unserer Arbeit. So veranstaltet das Partnerschaftskomitee seit 1968 jährlich einen Austausch für 12- bis 15-jährige Jugendliche, der inzwischen mehrere Hundert Menschen beider Nationen zusammengeführt hat und durch den viele Freundschaften zwischen deutschen und französischen Familien entstanden sind.

Sommerferien 2015 in der Normandie

Zum 47. Mal hat das Partnerschaftskomitee Falkenstein - Le Mêle-sur-Sarthe Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren eingeladen, zwei interessante Wochen gemeinsam mit Jugendlichen aus der normannischen Partnergemeinde Le Mêle zu verbringen.

 

Jedes Jahr aufs Neue wagen zwölf junge Leute aus Falkenstein und Umgebung das Abenteuer "Austausch mit Le Mêle“. Sie leben eine Woche in einer französischen Gast-Familie, erkunden in der Gruppe bei Ausflügen die nähere Umgebung in der Normandie und lernen bei der Themenarbeit Ausschnitte aus Geschichte, Kultur oder Gewohnheiten des Gastlandes kennen. Im Gegenzug zeigen sie in der folgenden Woche ihren correspondants ihr Zuhause, erforschen mit ihnen gemeinsam die Umgebung Falkensteins und die Rhein-Main-Region und erfahren so auch selber noch etwas Neues über ihre eigene Heimat. 

 

Der Start fand unmittelbar am letzten Schultag vor Beginn der großen Ferien, in diesem Jahr am 24. Juli 2015 statt. Zunächst reisten die deutschen Teilnehmer nach Le Mêle, um am 31. Juli zusammen mit den französischen Altersgenossen mit dem Bus aus Le Mêle nach Falkenstein zurückzukommen und hier gemeinsam eine weitere Woche zu verbringen. Acht Mädchen und vier Jungen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren unternahmen die große Fahrt in die Normandie, und in diesem Jahr waren aus beiden Ländern ausnahmsweise gleich viele Mädchen und Jungen angemeldet, so dass alle Mädchen eine Austauschpartnerin und alle Jungen einen Austauschpartner des anderen Landes aufnehmen konnten.

 

Die Zugfahrt über Paris ging in den südlichsten Zipfel der Normandie, dorthin, wo Land noch Land ist, Nachbarn Kühe auf der Weide, Pferde im Stall und jede Menge Katzen im Haus haben, und wo der Opa seinen eigenen Calvados brennt. Eine Woche lang tauchten die Falkensteiner Judendlichen in die französische Kultur ein, hörten den ganzen Tag Französisch, aßen Baguette und lernten den Unterschied zwischen einem französischen pique-nique und heimischen geschmierten Broten für den Ausflug kennen. Auch die Pflicht, im Mêloiser See ausschließlich mit engen Badehosen zu schwimmen, unterschied sich von den freizügigeren Regeln zur Badekleidung im Königsteiner Freibad.

 

Bei den geplanten Themenarbeiten ging es 2015 in Le Mêle u.a. um das "Mittelalter" - in Frankreich herrscht dazu kein Mangel an steinernen Zeugnissen; ebenso war ein Besuch einer normannischen Burg eingeplant. Ausflüge nach Alençon, manchmal aber auch in eine andere Stadt, und natürlich interessante Nachmittage am See von Le Mêle sind fester Teil des Programms. Zurück in Falkenstein ging es um das Thema "die Römer". Dazu standen Besuche auf der Saalburg und in Frankfurt auf dem Programm, auf dem aber natürlich auch Besuche des Freibads im Woogtal nicht fehlten. Am Freitag, dem 07. August erfolgte die Rückreise der jungen Franzosen, denn ihre Ferien gingen zu Ende und die Schule wartete bereits wieder. 

 

Die Unterbringung der Teilnehmer erfolgte wie immer in Gast-Familien, und dank der finanziellen Unterstützung durch das Partnerschaftskomitee blieben zwei unvergessliche Ferienwochen für jeden erschwinglich.

 


Arbeit in der Partnerstadt

Neben dem Jugendaustausch gibt es für Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene die Möglichkeit, an dem Programm „Arbeit in der Partnerstadt“ –  „ Job dans la ville jumelée“ (Dauer 4 Wochen) teilzunehmen; auch dieses Angebot findet regelmäßig großes Interesse. Wer gerne einmal an diesem  Programm teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei Katharina Unverzagt oder Simone Monthuley über die Einzelheiten zu informieren.